Mein aufblasbares Reise Meditationskissen von SAMTEN

Gehört ein leichtes Reise Meditationskissen auch in deinen Koffer?

Für fast jeden Yogi gehört auf Reisen selbstverständlich auch eine eigene Reise Yogamatte ins Gepäck. Denn was gibt es schöneres, als Morgens am Strand, bevor die anderen Touristen auftauchen, in aller Ruhe seine Yogaübungen zu machen? Aber habt ihr schonmal darüber nachgedacht, auch euer eigenes Meditationskissen mitzunehmen? Vermutlich nicht, denn wer möchte schon sperrige ein bis drei Kilo mitschleppen und die wertvolle Gepäckerlaubnis im Flieger überstrapazieren. Ich habe mir während meiner Reise in den letzten Monaten so einige Gedanken dazu gemacht, wie ein optimales Reise Meditationskissen für Urlauber aussehen könnte und nach ausgiebiger Recherche bin ich dann tatsächlich auf die aufblasbaren Meditationskissen der Schweizer Marke SAMTEN gestossen.

Reise Meditationskissen Samten

Als praktizierender Buddhist hat der Erfinder dieser Kissen, Hajo Michels, sehr viel Erfahrung mit verschiedenen Meditationshaltungen und begann im Jahr 2004 seine Idee umzusetzen. Genau wie mir fehlte ihm ein eigenes Kissen, das er jederzeit und überall nutzen könnte. Ich habe mir zwei dieser Kissen bestellt, ausgiebig getestet und möchte euch nun von meinen Erfahrungen berichten.

Reise Meditationskissen SAMTEN „sun“

Reise Meditationskissen Samten sun

Das SAMTEN „sun“ ist ein klassisches rundes Meditationskissen und erhältlich in drei verschiedenen Farben (schwarz, bordeauxrot, blau). Das Kissen kann 5-20 cm hoch werden, ist 30 cm breit und wiegt nur 260 g. Laut Hersteller kann es mit bis zu 120 kg belastet werden, was ich wirklich sehr stabil finde. Im nicht-aufgeblasenen Zustand ist das Reise Meditationskissen platt wie ein Frisbee-Scheibe und passt in jeden Rucksack, Koffer oder Handtasche.

Reise Meditationskissen Samten sunIch muss sagen, dass mein erster Eindruck mich zunächst etwas abgeschreckt hat, denn das Kissen war vollständig aufgeblasen sehr hoch und wackelig. Dann ist mir jedoch die praktische und flexible Höhenverstellbarkeit aufgefallen: Das Reise Meditationskissen besteht aus zwei runden, übereinander liegenden Luftkammern, die nacheinander vollständig aufgeblasen werden. Nachdem man sich auf das Kissen in der gewünschten Haltung gesetzt hat, kann man nun aus der oberen Kammer so viel Luft herauslassen, bis die Knie den Boden berühren und man eine ruhige und stabile Position gefunden hat.

Reise Meditationskissen Samten sunBeim ersten Mal war ich wirklich überrascht wie kerzengerade mein Rücken war. Ich habe in den vergangen Jahren verschiedene Arten und Größen von Meditationskissen genutzt, aber mit keinem saß ich jemals so gerade. Man kann auf dem Kissen mit dem Gesäß sehr gut soweit nach vorne rutschen, bis sich das Becken spürbar nach vorne kippt und sitzt dann sehr fest und geerdet auf dem Boden. Meine Beine habe ich bei der Meditation nicht im vollständigen Lotussitz, sondern meistens mit voreinander liegenden Beinen oder im halben Lotussitz. Beide Haltungen waren auf dem Kissen sehr angenehm, stabil und die Wirbelsäule sehr aufrecht und entlastet. Zudem hilft das Reise Meditationskissen dabei, die aufrechte und gerade Haltung regelrecht zu fixieren und für längere Zeit zu halten. Das Kissen ist eher wackelig, wenn die Knie bei der Meditation nicht vollständig auf dem Boden aufliegen. Man kann jedoch in diesem Fall das Kissen auch hochkant verwenden und im Fersensitz meditieren.

Mein Fazit: Das Reise Meditationskissen „sun“ von SAMTEN ist nicht nur super leicht und praktisch für Unterwegs, sondern hilft mir auch während der Meditation sehr stabil und gerade zu sitzen.

Reise Meditationskissen SAMTEN „moon“

Reisemeditationskissen Samten moonDas halbmondförmige Meditationskissen ist ebenfalls in schwarz, bordeauxrot oder blau zu erhalten und ist mit 45 cm x 15 cm x 15 cm etwas größer als die runde Variante. Es wiegt 490 g, kann aber auch sehr flach zusammengefaltet werden und nimmt nicht wirklich viel Platz im Gepäck weg. Die Höchstbelastung ist hier etwas niedriger und liegt bei 92 kg. Das Kissen hat eine große Kammer, die je nach Wunsch 10-15 cm hoch aufgeblasen werden kann.

Reise Meditationskissen Samten moonEtwas skeptisch habe ich mir das Kissen im aufgeblasenen Zustand angesehen, denn es sieht aus wie ein überdimensionales Mandarinenstück. Ich wurde jedoch recht schnell eines Besseren belehrt, denn in diesem Kissen zu sitzen ist überraschend einfach und komfortabel. Man fühlt sich regelrecht geborgen in der kleinen Kuhle und die Oberschenkel werden sehr schön unterstützt. Ausprobiert habe ich hier auch wieder meine Meditationshaltungen mit voreinander liegenden Beinen und den Halblotus und beide Positionen waren sehr stabil. Ich hatte den Eindruck, dass man in dieser Kissen-Variante gar keine verkehrte Haltung einnehmen kann, denn die Wirbelsäule wird automatisch gerade aufgerichtet und man ist somit im Stande ein kleine Ewigkeit zu sitzen. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Reise Meditationskissen gerade für Anfänger gut geeignet ist, weil es einem erleichtert eine korrekte und stabile Sitzposition für die Meditation einzunehmen.

Mein Fazit: Das Reise Meditationskissen SAMTEN „moon“ ist trotz etwas mehr Gewicht leicht einzupacken und gerade für Menschen geeignet, die Unterstützung bei Fehlhaltungen während der Meditation brauchen oder für Meditierende, die länger in der Sitzposition verweilen möchten.

Übrigens haben beide Kissen sehr einfach zu bedienende Sicherheitsventile und Luft kann nur durch Zusammendrücken an der Basis hinein- oder hinausströmen. Somit kann man ganz einfach, während man auf dem Kissen sitzt, die Höhe anpassen. Auch nach längerem Herumliegen, haben sich die Kissen nicht wieder entleert. Beide Meditationskissen kosten 35,90 € pro Stück, zzgl. Versandkosten.

Ich bin wirklich begeistert und überzeugt, dass diese aufblasbaren Reise Meditationskissen eine große Bereicherung für Yogis und Meditierende auf Reisen sein können. Was haltet ihr davon? Könnt ihr euch vorstellen ein eigenes Meditationskissen mitzunehmen oder auch für zu Hause ein aufblasbares Kissen zu nutzen? Welche Meditationskissen verwendet ihr am Liebsten?

7 Gedanken zu „Mein aufblasbares Reise Meditationskissen von SAMTEN

  1. Hallo Christiane,

    da ich auch auf Reisen nicht aufs meditieren verzichten möchte habe ich mir eine Meditationsbank zum zusammenbauen immer mitgenommen. Leider war es für mich sehr ungewohnt da ich zuhause meistens Meditationskissen zur unterstützung verwende. Ich wusste nicht das es solche alternativen gibt und danke dir für diesen nützlichen Tipp 🙂

  2. Pingback: Meine Empfehlungen für dein Yoga Zubehör

  3. Pingback: Weihnachtsgeschenke für Yogis | Gesundheit Code X

  4. Hallo Wasana,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich dass dir die Idee gefällt 🙂 Du hast eine tolle Website, hab da gerade mal ein bisschen gestöbert!
    Liebe Grüße
    Christiane

  5. Danke für die ausführliche Beschreibung! Gute Idee – ein Reisekissen! Ich werde ihn auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Wasana

  6. Liebe Anne, das ist ja ein schöner Zufall 🙂 Also ich hab es auch mit Decken und Kopfkissen versucht, aber finde damit nie eine richtig gute Position die ich für länger halten kann. Bist du beim Yoga Wasser Klang? Ich bring das Kissen mal mit, dann kannst du es gerne testen. Leicht ist es auf jeden Fall.
    Liebe Grüße, Chrissy

  7. Liebe Chrissy,

    danke für die schöne Produktvorstellung – sehe ich zum ersten Mal. Ich überlege tatsächlich gerade, ob ich mein Meditationskissen in den nächsten Urlaub mitnehme, ist mir eigentlich zu schwer und ich kann ja auch eine Decke nehmen…oder aber dieses Kissen. 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

Kommentare sind geschlossen.