YogaTrail & Movember für die Gesundheit von Männern

Schnurrbart und Asana: YogaTrail & die globale Yoga Community unterstützen die Stiftung Movember

Yoga Dudes_Movember

Auch die Yoga Community möchte dieses Jahr ihren Beitrag zur Movember (Schnurrbart!) Aktion, für die Gesundheit von Männern, leisten und Männer dabei unterstützen, mehr auf ihren Körper und Geist zu hören. Yoga macht Spass, kann anstrengend sein und Yoga ist gesund. Dennoch schaffen es immer noch wenige Männer ins Yogastudio, das so von der Frauenwelt dominiert wird. Irgendwie kann ich verstehen, dass es Überwindung kostet, ich würde mich auch nicht einfach so im Fussballverein anmelden ;). Aber wenn man erstmal damit angefangen hat, lässt es einen nicht mehr los und ich freue mich immer wieder, wenn Männer mit erzählen, wie überrascht sie von den positiven Effekten waren.

Männer traut euch auf die Yoga Matten! 

YogaTrail organisiert für Movember den Asana Fotowettbewerb „Yoga Dudes for Movember“ und möchte damit zeigen, dass Yoga toll ist, aber nicht nur für Mädels sein muss und eine super Möglichkeit für Männer bietet, sich um ihre Gesundheit in Körper und Geist zu kümmern. Der Wettbewerb läuft vom 1. bis 30. November und alles was ihr tun müsst, ist ein Foto von euch in eurer liebsten, besten Yogapose in der Facebook App Yoga Poses around the World von YogaTrail hoch zu laden (natürlich kostenlos und ohne nötiges like). Schön wäre es, wenn ihr dabei einen echten oder auch angeklebten oder aufgemalten Schnurrbart tragt, es ist aber keine Voraussetzung zum Gewinnen. Nur Mädels die daran teilnehmen, sollten kreativ sein und einen Schnurrbart in irgendeiner Form präsentieren. Nach dem Upload müsst ihr dann nur noch eure Freunde, Bekannten und soziales Netzwerk dazu bringen, für euch zu stimmen.

Movember Yoga DudesDas Schöne dabei ist, dass ihr mit jedem Teilen und Like ein bisschen mehr Aufmerksamkeit auf die ganze Aktion und den Sinn der Sache macht 😉 Zu gewinnen gibt es alles Mögliche an Yogazubehör im Wert von $ 1.000 und das Beste ist, dass ihr eine Chance bekommt im Yoga Dudes 2014 Kalender zu erscheinen! Der Erlös des Kalenderverkaufs geht dann komplett an Movember. Mehr Infos zum Fotowettbewerb gibt es auf www.yoga-dudes.com und den Kalender könnt ihr jetzt schon vorbestellen.

 

Nachtrag 6.12.13 – Jetzt Kalender bestellen unter 

www.yoga-dudes.com/calendar

Und was hat es mit den Schnurrbärten auf sich?

Die Idee zur Initiative Movember (eine Wortkombination aus „moustache“ (engl. = Schnurrbart) und „November“), entstand 2003 in Australien und die Bewegung hat sich mittlerweile auf 21 Länder, darunter auch Deutschland, ausgeweitet. Das Ziel von Movember ist es, durch die Spenden das körperliche und seelische Gesundheitsbewusstsein von Männern zu verbessern, gesundheitliche Aufklärung zu betreiben, Hilfeleistung für Leben mit und nach Krebserkrankungen und psychischen Erkrankungen zu leisten und Forschungsprojekte für Prostata- und Hodenkrebs zu fördern. Das Spendenvolumen belief sich letztes Jahr auf 113,5 Millionen Euro.

K-MB_MO13_PrimaryLogoRangedNEGcopyHintergrund der ganzen Aktion ist die weltweit niedrigere Lebenserwartung von Männern. Im Durchschnitt sterben beispielsweise in Deutschland Männer fünf Jahre früher als Frauen und das ohne offensichtlichen evolutionären oder biologischen Grund. Vielmehr liegt hier ein offensichtlicher Mangel an Gesundheitsbewusstsein bei Männern vor, da Männer nur widerstrebend über gesundheitliche Beschwerden sprechen und diese gerne ignorieren. Es wird selten Vorsorge betrieben und oft dauert es zu lang, bis Männer bei physischen und vor allem auch bei psychischen Problemen aktiv werden. Hinzu kommt auch, dass Männer oft riskante Sportarten als Hobby betreiben oder es mit normalen Sportarten schnell auch mal übertreiben (wie zum Beispiel Kamikaze Snowboarden oder Downhill Mountainbiking:) )

Movember macht jedes Jahr durch die Schnurrbart Aktion auf das Thema aufmerksam, indem sich ab dem 1. November alle angemeldeten Teilnehmer (glattrasiert) über den ganzen November hinweg einen Schnurrbart wachsen lassen. Diese Spendensammler oder auch Mo Bros genannt, werden somit zu wandelnden Werbeträgern, da sie immer wieder im Bekannten- und Freundeskreis, innerhalb der Familie, bei der Arbeit oder im Sportclub Gespräche anregen, in welchen es um das Thema Gesundheit von Männern geht. Das Thema bekommt durch die humorvolle Aktion quasi ein neues Gesicht und Männer die Gelegenheit, sich entspannter zu informieren, Bewusstsein zu entwickeln und vielleicht sogar aktiv zu werden. Es gibt übrigens auch Mo Sistas, denn auch Frauen haben Interesse an dem Wohlbefinden ihrer Männer 🙂

Als Mo Bro ist man definitiv nicht allein und es gibt viele Leute die sich gemeinsam zu Movember Gruppen zusammenschließen. In Universitäten und am Arbeitsplatz gibt es regelrechte Mo-Kämpfe und Wettbewerbe, Movember-Partys und Events um so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf sich und die Aktion zu ziehen. Hier könnt ihr euch informieren und euer Mo-Team registrieren.