Yoga im Schwarzschmied Hotel in Italien

Entspannung, Yoga und Ruhe in Südtirol

Diese Yogastunden die dich vollkommen zu dir selbst bringen. Wenn der Geist ruhig und der Körper schwerelos wird. Sie sind selten, denn oft können wir von Alltagsgedanken nicht loslassen und sind viel zu schnell wieder im Außen verhaftet. Während meiner drei Tage im Hotel Schwarzschmied* in Italien, durfte ich mit der passionierten Yogalehrerin Stefanie Dariz viele berührende Momente erleben. Wir haben in den Körper gespürt, uns langsam und achtsam im Einklang mit uns selbst bewegt. Sanft und zugleich kraftvoll wurden Emotionen losgelassen und Vertrauen geschaffen. Ich hätte nicht gedacht, dass so etwas in nur wenigen Tagen möglich ist.

Yoga in den Bergen von Italien

Yogalehrerin Stefanie Dariz: „Menschen sind meine Passion“

Stefanie Dariz arbeitet schon seit drei Jahren fest im Hotel Schwarzschmied als Yogalehrerin. Davor war sie eine Weltenbummlerin und kam auf Hawaii das erste Mal mit Yoga in Berührung. Sie ließ sich von einer Grande Dame des Yoga ausbilden: Donna Holleman, die in Indien bis 1969 noch von B.K.S. Iyengar persönlich lernen durfte.

Ihre liebenswürdige und feinfühlige Art zeigt sich in ihrem Unterricht, wo sie nur das unterrichtet was sie vermitteln kann und möchte. Es tut ihr weh zu sehen, wie viele Yogis sich überfordern und wie kommerziell Yoga geworden ist. „Yoga ist ein Weg der Heilung, Verbindung und des Spaß.“ Ihre Freiheit, die Liebe zu den Menschen und die Nähe zur Natur ist das Wichtigste für sie. Sogar im Unkraut jäten sieht Stefanie Yoga: „Wir nehmen das Schlechte raus, weil es dem Guten das Licht nimmt um zu wachsen.“

Yogalehrerin Stefanie Dariz Schwarzschmied Hotel

Faszien Yoga: Dehnen und Emotionen loslassen

Bei meinen ersten beiden Yogastunden mit Stefanie ging es um Faszien Yoga. Sie betrachtet das Thema in ihren Stunden sowohl aus der körperlichen als auch emotionalen Perspektive. Denn wenn sich die Faszien lösen, treten oft heftige Gefühle an die Oberfläche. Ein fordernder, aber zugleich auch heilsamer und meditativer Unterricht. Ergänzend zum Faszien Yoga ist Stefanie ausgebildete Rebalancing Massage Therapeutin. Dabei werden von den Füßen bis zu den Schlüsselbeinen die Faszien massiert und der Körper achtsam berührt. Ein Gefühl der Verbindung stellt sich ein, man ist wieder ganz bei sich und unglaublich entspannt.

Das tägliche Yogaprogramm wird von den Gästen sehr gut angenommen und wurde sorgsam ausgewählt. Die Yogis finden dynamische Stunden, klassisches Hatha Yoga und Sivananda Yoga bis hin zu Schwerpunkten wie Faszien Yoga oder Rücken Yoga. Regelmäßig werden Yoga Retreats wie Yoga & Wandern oder Yoga mit Babybauch organisiert. Auch Yogagrößen wie Ashtanga-Koryphäe Chuck Miller oder die dänische Yogalehrerin Elena Mironov sind im Hotel Schwarzschmied gern gesehene Yogalehrer.

Yoga Schwarzschmied Hotel

Nada Yoga zu sphärischen Klängen und indischer Klassik

Bei der besonderen Klang Yogastunde wurden wir musikalisch von Virginia Nicoli begleitet. Sie erinnerte mich an Darstellungen der hinduistischen Göttin Saraswati: ihr zeitloses Gewand, die unerschütterliche Ausstrahlung, die langen dunklen Locken und das sanfte Spiel auf der Tanpura. Virginias Musik basiert auf Dhrupad, der ältesten klassischen, indischen Musik.

Mit Tanpura und Querflöte zauberte sie einen meditativen Klangteppich aus betörenden Melodien. Wie in Trance ließen wir uns davon tragen und bewegten uns langsam im Einklang mit der Musik. Die Wirkung von Klängen auf unsere Zellen und feinstofflichen Energiezentren und Bahnen, wird auch als Nada Yoga bezeichnet. Mehr Informationen über die Musik von Virginia findet ihr auf Samvadmusic.com.

Wandern und Yoga in den Wolken

Der Hügel St. Hippolyt ist schon sehr lange ein bekannter Kraftort und perfekt für eine meditative Wanderung und Yoga. Bergauf schlängelt sich der Weg ein Stück entlang des Jakobswegs in Italien. Die Bewegung in Stille und die würzige, milde Bergluft waren eine Wohltat. Am Ende wurden wir trotz der Bewölkung mit einem tollen Blick auf das Tal und die Weinberge belohnt. Fast schon mystisch zogen die Nebelschwaden durch die Berge. Wie bei meinem Lieblingsbild von Caspar David Friedrich. Während eines Aufenthaltes im Hotel Schwarzschmied hat man viele Möglichkeiten, die umgebende Bergwelt zu erkunden. Oft auch in Kombination mit Yoga und Meditation.

Yoga in den Bergen von Italien

Durch die Alpen nach Italien in eine grüne Wohlfühl-Oase

Nach einer malerischen Zugfahrt durch die schneebedeckten Alpengipfel die Deutschland und Italien verbinden, erreicht man das sonnendurchflutete Tal. Der kleine Ort mit dem schönen Namen Lana liegt mitten im Meraner Land in Südtirol und wird von großen Bergrücken eingerahmt. Umgeben von Wein- und Obstgärten und angrenzend an die grünen Gärten eines alten Klosters, befindet sich hier das Hotel Schwarzschmied. Mit 55 Zimmer ist im familiengeführten Hotel in der historischen Schmiede alles sehr persönlich und herzlich.

Aussicht Schwarzschmied Hotel Italien

Von meinem Zimmer und dem großen Balkon aus hatte ich einen tollen Ausblick auf die Berge, den Kirchturm des Klosters und den blauen Pool. Das klare Design, die hellen Holzmöbel und das offene Bad mit Regendusche haben mich sehr begeistert. Sogar eine Yogamatte lag im Kleiderschrank bereit. Es war ganz ruhig im Hotel, ich hörte nur das Vogelgezwitscher aus dem Garten und die tiefen Glockenklänge des Kirchturms. Mir gefällt Südtirol mit seinem italienischen Flair und der idyllischen Berglandschaft, ohne ländliche Spießigkeit. Die perfekte Atmosphäre um abzuschalten.

Hotelzimmer Schwarzschmied Hotel Italien

Ein harmonisches Konzept aus Slow Food, Yoga und Natur

Abends traf ich mich mit Josephine von Hippie in the Heart, Thomas & Familie von Yogadu.de, Undine von Make Yourself Move und Vanessa zum Abendessen im La Fucina. Das hauseigene Restaurant kocht fast ausschließlich mit regionalen und saisonalen Produkten nach dem Slow Food Prinzip. Die Küche begeisterte uns alle mit selbstgemachter Pasta, einer Gemüsesaft-Presse auf dem Buffet, frischen Honigwaben, einem Nutella basierend auf Hummus (!) und weiteren vegetarischen und veganen Verrücktheiten. Für Fleischesser ist ebenfalls gesorgt und auch der Weinkeller mit 400 (!) Weinsorten sollte nicht verachtet werden.

La Fucina Restaurant Schwarzschmied Hotel Italien

Das Schwarzschmied Hotel in Italien möchte eine Inspirationsquelle für Menschen sein, die ihren eigenen Weg gehen wollen. Hier geht es darum Zeit für sich zu haben, zu genießen und entspannen. Viele Alleinreisende, Pärchen und Familien waren unterwegs und alle sahen glücklich und zufrieden aus. Wahrscheinlich ist es die harmonische Kombination aus Slow Food, einer offenen und unaufdringlichen Architektur, Kunst, Massagen, Yoga und Natur. Ich fühlte mich nach den wenigen Tagen total losgelöst, inspiriert und glücklich.

Waldspaziergang Südtirol Italien

* Ich wurde vom Hotel Schwarzschmied nach Italien und Südtirol eingeladen, um das Yogaangebot zu testen. Meine Meinung bzw. Begeisterung ist davon nicht beeinflusst.
Follow my blog with Bloglovin